Willkommen bei brandtgrün,

der BIO!Gärtnerei in Nordwest-Mecklenburg!


Hier bekommen Sie fast ganzjährig & der Jahreszeit entsprechend frisch geerntete Wild- & Gartenkräuter, altbewährtes Obst von der Streuobstwiese, vergessene Gemüsesorten, Säfte und Tees aus eigenem Anbau, handgefertigte Produkte für besondere Anlässe, frisch geschnitte Blumen zum Verschenken, essbare und farbenfrohe Stauden, Insekten verwöhnende ausdauernde wie einjährige Blumen und Gehölze sowie samenfestes, gentechnikfreies Saatgut  aus eigener Ernte.

Und das alles in nachhaltig regionaler und zertifizierter Bio-Qualität. Ich bedanke mich an dieser Stelle für das jahrelange Vertrauen meiner Kunden! Auch 2022 möchte ich eine gute Zusammenarbeit vorleben und biete deshalb gemeinsames Gärtnern in Form der solidarischen Landwirtschaft (SOLAWI) an. 
Jedes Jahr im März startet eine neue Runde. Wer später dazukommt, ist ebenso willkommen. 

Hinweis: Aufgrund des schleichenden Verlustes der biologischen Vielfalt in Europa durch praktizierte, jahrzehntelange Verwendung nichtheimischer Pflanzen sowie zunehmender Monokulturen, folgte ein großer Artenverlust im Pflanzen- und Tierreich. Das Insektensterben ist nur ein Hinweis darauf, was momentan in unserer ausgeräumten Landschaft passiert. Gleichzeitig haben aber genau diese Auswirkungen viele Menschen berührt und letztlich aufgezeigt, dass wir in dieser Dimension kaum weiter wirtschaften können. Das Bundesamt für Naturschutz* hat darauf reagiert und eine Leitlinie zur Verwendung regionaler Herkunfstsgebiete für Pflanzen formuliert. Das wirkt sich positiv auf den regionalen Anbau aus und holt in letzter Sekunde die kleinbäuerliche Landwirtschaft zurück.

Doch dafür brauchen wir jedwede Unterstützung! Wirklich jeder, der stetig in regionale und biologische Produkte investiert, investiert in seine eigene Zukunft. Durch unser Verhalten können wir verhindern, dass unser Planet weiter ausblutet und wengisten einen kleinen Teil dazu beitragen, die Welt wieder etwas bunter werden zu lassen.

*Mit der Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes 2009 wurde eine Rechtsgrundlage geschaffen, um eine Verwendung von nicht einheimischen Saat- und Pflanzgut in der freien Landschaft auszuschließen. Damit wird der weiteren Florenverfälschung entgegengewirkt und gleichzeitig die Produktion gebietseigener Gehölze und Saaten gefördert.

Ich freue mich, wenn Sie den Weg in das grüne Paradies finden, durch Ihr Interesse und eine mögliche Zusammenarbeit regionalen und ökologischen Anbau unterstützen. So kann ich auch weiterhin guten Mutes das Handwerk des Gartenbaus erhalten, junge Menschen ausbilden und dazu beitragen, dass eine bunte, prachtvolle Welt bestehen bleibt.


Komm mit uns in die Solidarische Landwirtschaft

 



Das Jahr 2020 hat uns alle sehr bewegt. Erst im Zurückkommen am Anfang des Jahres siehe: 

Reiseblog - mit dem Bulli durch Westeuropa!

 



Gerade erst zurück von dieser sehr inspirierenden Reise wurden wir mit der neuen Lebensart 'Corona' konfrontiert. Das hat auch auf dem Hof seine Spuren hinterlassen. 

 

 

 

 

Die BIO!Gärtnerei ist ab Mitte März ausschließlich freitags zum Einkaufen, für Beratung und praktiziertem Miteinander geöffnet. Wenn das Hoftor offen steht, bin ich in der Woche auch gern für Sie da. Dafür bitte den Zugang über den Questiner Weg nutzen, dort finden Sie mich fast immer draußen vor Ort und einsatzbereit. An den anderen Tagen kümmere ich mich um die Gestaltung von Kulturlandschaften.
Gern bin ich auch nach Absprache für Sie da. Schreiben Sie bitte per Mail Ihr Anliegen, so dass ich genügend Zeit habe, um es mir anzuschauen.

Falls Sie Unterstützung für Ihren Garten bei der Umsetzung neuer Ideen/ Ansprüche/ Veränderungen benötigen, melden Sie sich gern per Mail unter service@brandtgruen.de bei mir oder informieren Sie sich auf der Seite: 
www.ecoscaping.brandtgruen.de über Angebot, Planung und Ausführung. Hier finden Sie Hinweise und Ideen zu aktuellen und bereits umgesetzten Projekten.

 


 

 

brandtgrün 2022


Gartengestaltung - naturnah, nachhaltig, essbar

Mit einer Portion Profession ausgestattet, gestalte ich gern auch Ihren Garten und mache daraus ein grünes, essbares und ästhetisch ansprechendes Refugium.
Ebenso liegen mir Kulturlandschaften und öffentliche Anlagen am Herzen, die bestens geeignet sind, um die Biodiversität wieder auszubreiten, zu gestalten und der Natur als Ort der Vielfalt zurückzugeben. Dabei lassen sich  wunderbar Bildungsarbeit und Wissensvermittlung in den Bereichen Umwelt, Heimat, Natur- und Landschaftsschutz einflechten.


Es wird höchste Zeit, der Natur unter die Arme zu greifen und Vielfalt wieder aufblühen zu lassen. Packen wir es gemeinsam an - für den Erhalt einer einzigartigen Kulturlandschaft!

Die PFLANZZEIT (von ENDE SEPTEMBER bis MITTE APRIL) ist die Zeit, in der ich gern auch Gärten unter die Lupe nehme und durch Vielfalt sowie jahrzehntelanges Know How aufwerte. 

Ich biete den Service rund ums Gestalten und Pflanzen eines naturnahen wie essbaren Gartens. Dazu kann man sich im Schaugarten informieren, inspirieren und Ideen abschauen, auch Fragen stellen, Pflanzen, Kräuter, Obst und Gemüse aus der Bio!Gärtnerei gleich mitnehmen. Ich produziere als eine der letzten Stauden- und Kräutergärtnereien in der Region meine Pflanzen noch selbst. Das Sortiment wächst jedes Jahr, ab 2022 kann ich die ersten veredelten Obstgehölze und eine Auswahl historischer Rosen anbieten.  

 



Wir sind eine Solawi - Solidarische Landwirtschaft namens 'Stepenitztal'


Wir bieten mit der Solawi vorerst 35 Mitgliedern die Möglichkeit, uns beim Gärtnern durch zuverlässige Verträge zu unterstützen. Unser Ziel ist es, auf unseren Flächen leckeres, frisches und hochwertiges Gemüse anzubauen. Obst und frische Kräuter gibt es bereits in großer Auswahl und sind wichtiger Bestandteil der Bio!Gärtnerei.

Besuchen Sie die Solawi freitags von 13.00 bis 16.00 Uhr oder alternativ nach Absprache.

 

 

 



 Die Bio!Gärtnerei

Mir ist es wichtig einen naturgerechten, regionalen, saisonalen und auch sozial verträglichen Anbau zu manifestieren. Seit 25 Jahren arbeite ich auf dem Hof so nachhaltig wie möglich: kein Zukauf von Erde oder neuen Töpfen, kein Zukauf von Düngemitteln usw., dafür Verwendung von Regenwasser, eigenem Kompost, Hackschnitzel aus eigener Produktion, Grünschnitt, eigenem Saat- und Pflanzgut, eine robuste Auswahl von Pflanzen... alles eingeschlossen in einen naturgebenen Kreislauf, in dem ich selbst sehr bewusst lebe.

Neben der Anzucht von Stauden, Kräutern und Gehölzen aus der Bio!Gärtnerei vermittle ich dieses besondere und hochaktuelle Wissen in erlebnisorientieren Seminaren und Workshops. 

Last but not least: gibt es viele Leute(n), die gern ein paar Tage hier mit mir wohnen, um sich gesünder zu ernähren, alte Strukuren zu verlassen und praktisches Können im Garten zu erlernen. Auch 2022 gibt es die Möglichkeit,  sich in einen besonderen, nachhaltig insipirerenden Alltag für mindestens zwei Wochen mit einzubringen. Einfach leben und das bewusst grün.

Melde dich bitte rechtzeitig, da ich nur begrenzte Plätze zur Verfügung habe! Dieses geballte und hochwertige Wissen gibt es nicht kostenlos. Es verändert in jeder Hinsicht dein Leben nachhaltig und positiv! Entscheide selbst, was es dir wert ist.

 


 

 

 

 

 


 

 

Lernen fürs Leben
Wir suchen Mitarbeiter, die sich selbständig entwickeln und in ihr Leben investieren.

 

Wer Lust und Ideen im grünen Bereich hat, ist herzlich eingeladen, eigene Projekte zu entwickeln und sich in unser junges Team mit einzubringen. Ob in der Küche oder in der Kräutergärtnerei - wir können helfende Hände gebrauchen. Stundenweise oder als Praktikum, auch unter gartentherapeutischer Anleitung, ist dies möglich. 

Wir bieten Interessierten jeden Alters einen Einblick in ein sehr nachhaltiges und naturverbundenes, ursprüngliches Leben. Gern bieten wir zudem Fachleuten an, sich in unsere junge, sozio-kulturelle Gemeinschaft einzubringen und in die eigene Existenz zu investieren. Sprich mich an und baue Zukunft! 

  

Schul- und Kindergärten sind Themen, die mich begeistern. Gerade hier wird der Grundstein für das spätere soziale und ökologische Verständnis gelegt. Gern unterstütze ich das Interesse vor Ort und biete naturspielpädagogische und gartenpädagogische Ausbildungen sowie Workshops für Erzieher sowie praktizierende Menschen, aber auch Kindergartengruppen und Schulklassen usw. an. 

 

Ich freue mich auf dich!
Kristin Brandt & Team

 


 

 

Rückblick der letzten Jahre
Für alle, die einen besonderen Ausflug in unser grünes Refugium unternehmen möchten, haben wir ab Ostern bis Ende September 2019 geöffnet. 

Mit jedem Jahr wird unsere Anlage, die im Juni 2017 zum Schaugarten in MV ausgezeichnet wurde, um einige Bereich reicher. 2018 erweiterten wir die Kräuterbeete durch schlicht gestaltete Hochbeete. Meinem Wunsch entsprechend, etwas mehr Wärme einzufangen, die Schnecken leichter absammeln zu können, das Wildgemüse auf Augenhöhe erleben zu dürfen und dem Besucher die Vielfalt der Gartenkultur auch anhand von Hochbeeten und spezieller Anbauweise zu demonstrieren. Verschiedene Gartenräume laden zum Verweilen ein und bringen Menschen miteinander ins Gespräch - ganz ohne facebook und Co - strahlungsarm und wlan-frei. Wo gibt es das noch.

Eine Zufahrt über den Questiner Weg ist geschaffen und wir freuen uns, nun einen großen Parkplatz zur Verfügung zu haben. Bitte nutzen Sie ihn und folgen Sie der Ausschilderung am Questiner Weg. 

In der Küche des Gartencafés werden unsere Produkte frisch aus dem Garten zu roh-veganen und vegetarischen Köstlichkeiten verarbeitet. Seminare und auch Erlebnisabende, gemeinsam gestaltet, können Sie bei uns buchen. 

Für Garten- und Gourmetliebhaber gibt es einiges zu entdecken: die Bewirtschaftungsweise ist komplett ökologisch und auf Garten- und Wildkräuter sowie auf Obst und Wildobst spezialisiert. In Deutschland ist die Art der Bewirtschaftung einzigartig. Zum Glück ist es kein Geheimnis, wie fruchtbar Deutschlands Böden sind
. Seltenes Obst und weniger bekannte Sorten sind seit vielen Jahren Bestandteil der Obstwiese. Die Vielfalt spielt dabei eine große Rolle - ganzjährige Selbstversorgung ist mir wichtig.
 




 

Mitten im Grünen im Nordwesten Mecklenburgs liegt unsere biologisch geführte Kräutergärtnerei mit integrierter Garten- und Baumschule. Hier bauen wir auf dem ehemaligen Pfarrhof in Börzow Kräuter, Heilpflanzen, Gemüse und Obst an. Neben der biologischen Produktionsweise legen wir Wert auf einen ganzheitlichen und umweltgerechten Ansatz. Deshalb kann es bei uns keine Massenware geben, sondern kleine Mengen in guter und robuster Qualität. In unserem veganen Gartencafé nebenan können Sie diese Schätze der Natur direkt verköstigen.

Praktikanten finden den Weg zu uns, um die einzigartige Bewirtschaftungsweise kennenzulernen. Als Ausbildungsbetrieb fördern wir ausschließlich engagierte Menschen. 

Wir bieten grüne, praxisorientierte Seminare, Permakultur, Design, Obstbaumschnitt, nachhaltiges Gärnern, Veredlungskurse, Gartenpädagogik, Kräuterkunde uvm.

Traditionell werden im Frühsommer und im Winter, wenn es nicht friert, die Obstbäume geschnitten. Warum und wie womit geschnitten wird, erfährt man im Kurs. Auf den Stock gesetzt werden Wildobsthecken, Totholz entfernt; daraus entstehende Benjeshecken wachsen zu lebendigen Zäunen. Dem Dorf scheint es zu gefallen, denn seit kurzem entstehen um uns herum Benjeshecken. Unsere Art der Bewirtschaftung wird als grünes Vorbild wahrgenommen, was dem Dorfbild und der Vielfalt um uns herum gut tut. Inzwischen können wir viele seltene (Rote-Liste) Arten täglich auf unserem Hof beobachten. Das überzeugt!

 
 

 

brandtgrün  |  service@brandtgruen.de